Politik über Einführung der Investitionen

China ergreift vielseitige Ma?nahmen, um die Maskenpreise zu m??igen und die Qualit?t zu sichern

China hat durch die Organisation möglichst vieler qualifizierter Hersteller,Ausschöpfung des umfassenden Potenzials der Industriekette und gestärkte Marktaufsicht dem globalen Markt Schutzmasken zu fairen Preisen zur Verfügung gestellt.

Das Feedback von dem Markt zeigt,dass Chinas Export von medizinischen Versorgungsgütern in den kommenden Monaten voraussichtlich stabil und geordnet bleibt.Somit wird die globale Gesellschaft im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie stärker unterstützt.

BEIINHALTENDE KOSTEN

Für die Maskenhersteller besteht eine ihrer größten Herausforderungen darin,die Kosten trotz steigender Nachfrage stabil zu halten.Cao Haoquan ist Vorsitzender der Guangzhou Weini Technology Development Co.,Ltd.,ein Anbieter von Schutzmasken und Beatmungsgeräten.80 Prozent ihrer Produkte verkauft die Firma an europäische Käufer.Cao sagte,noch nie habe er sich in seiner 20-jährigen Karriere beschäftigter gefühlt.

Laut Cao sei der Kaufpreis für Meltblown-Vliesstoff,ein Kernmaterial für die Herstellung von FFP2-Masken,von 30.000 Yuan(ca.4.243 US-Dollar)pro Tonne vor der Epidemie auf derzeit 1,8 Millionen Yuan pro Tonne gestiegen.

Cao sagte,dass der aktuelle Exportpreis von Weinis medizinischen Masken relativ stabil sei,weil sein Unternehmen einen ausreichenden Vorrat an Rohstoffen habe."Nie hätte ich gedacht,dass ich den Stoff selbst herstellen muss.Es gibt einfach zu viele Nachfrage und ich muss mein Bestes tun,um die Kosten auszugleichen“,sagte er.

Guangzhou Jet Bio-Filtration Co.,Ltd.,ein anderer Hersteller von Laborverbrauchsmaterialien,kämpft auch gegen den Anstieg der Kosten.

"Unsere Produkte sollen dazu dienen,Krankheiten vorzubeugen und Todesfälle zu reduzieren",sagte Yuan Jianhua,Vorsitzender des Unternehmens.„Deswegen können wir nicht durch Verkaufüberteuerter Produkte schnelles Geld verdienen.“

DEN MARKT REGULIEREN

Die Abteilung für Humanressourcen und soziale Sicherheit der Provinz Guangdong mobilisierte junge Freiwillige,Wanderarbeiter und unbeschäftigte Arbeitskräfte,um die Personalengpässe der lokalen Hersteller medizinischer Versorgungsgüter zu beseitigen.

Dank dieser Unterstützung ist die Anzahl der Maskenhersteller in Guangdong von nur zwei am Ende Januar auf mehr als 600 gestiegen.Zugleich ist die tägliche Gesamtproduktion von weniger als 100.000 auf mehr als 60 Millionen Masken gestiegen.

Die Regierung hat auch schärfer gegen Marktstörungen vorgegangen und kriminelle Aktivitäten in Bezug auf Schutzgüter,zum Beispiel Horten,Preistreiberei,sowie Herstellung und Verkauf gefälschter und minderwertiger Produkte,bestraft.

"Die Produktion von Antiepidemie-Versorgung in China ist sehr marktorientiert“,sagte Wan Shuping von der Abteilung für Industrie und Informationstechnologie der Provinz Guangdong und wies darauf hin,dass sich die Preisaufsichtsbehörden an den Marktgrundsätzen halten und nicht auf administrative Intervention zurückgreifen werden."Gleichzeitig gibt es null Toleranz gegenüber illegalen Taten.“

EXPORT STABILISIEREN

Statistiken der Allgemeinen Zollverwaltung zeigten,dass China vom 1.März bis zum 23.Mai insgesamt 21,1 Milliarden Masken inspiziert und freigegeben hat.

Huang Minju vom Qualitätsüberwachungs-und Testinstitut für Medizinprodukte der Provinz Guangdong sagte,dass die Arbeitsbelastung der Testeinrichtung signifikant angestiegen sei.Es gebe mehr Auswahl von verschiedenen neuen Maskenherstellern für den Export,die an das Institut geschickt worden seien.

"Testdaten lügen nicht,und sie helfen dabei,den Maskenexportmarkt weiter zu regulieren und zu sichern,dass China anderen Ländern qualitativ hochwertige Masken liefert",sagte Huang.

 

Quelle:Nachrichtenagentur Xinhua

Zum zeitpunkt der ver?ffentlichung:2020-04-16 09:44:16

  • Technische Unterstützung: Genuine Technology Co., Ltd.
vnsc5858威尼斯城官网-vnsc威尼斯城官网登入